Betreuungsdienst

Ansprechpartner


Schatzmeister

Martin Pomp

E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Immer mehr häufen sich Einsätze der Feuerwehren aufgrund zum Beispiel von Unwettergeschehnissen, welche sich über mehrere Stunden hinziehen. Um die Einsatzkräfte und Betroffene während dieser Zeit zu versorgen, stehen im Landkreis zwei Betreuungszüge in Einsatzbereitschaft.

Der Betreuungszug des DRK besteht aus den Komponenten Unterkunft, soziale Betreuung/Sanität, Verpflegung und Technik. Der Ortsverein Hünfelden besetzt mit Kameraden aus anderen Ortsverbänden die Verpflegungskomponente. Alle Helfer können dank der Ausbildung flexibel auf anderen Teileinheiten eingesetzt werden - die Teileinheiten arbeiten dabei besonders eng zusammen, um Ihren Einsatzauftrag zu erfüllen.

 

 

 

Immer mehr häufen sich Einsätze der Feuerwehren aufgrund zum Beispiel von Unwettergeschehnissen, welche sich über mehrere Stunden hinziehen. Um die Einsatzkräfte und Betroffene während dieser Zeit zu versorgen, stehen im Landkreis zwei Betreuungszüge in Einsatzbereitschaft.

Der Betreuungszug des DRK besteht aus den Komponenten Unterkunft, soziale Betreuung/Sanität, Verpflegung und Technik. Der Ortsverein Hünfelden besetzt mit Kameraden aus anderen Ortsverbänden die Verpflegungskomponente. Alle Helfer können dank der Ausbildung flexibel auf anderen Teileinheiten eingesetzt werden - die Teileinheiten arbeiten dabei besonders eng zusammen, um Ihren Einsatzauftrag zu erfüllen.

 

 

 

Wer gehört dazu?

 

 Der Betreuungszug besteht aus vielen engagierten und gut ausgebildeten Einsatzkräften. Dazu gehören unter anderem:

  • Zugführer und Führungstrupp
  • Gruppenführer
  • Techniker
  • Verpflegungshelfer
  • Betreuungshelfer
  • Logistik
  • Helfer

 

Welche Geräte werden eingesetzt?

 

Alle Gerätschaften, welche für die Aufgaben des Zuges benötigt werden, sind kompakt auf Anhängern und Fahrzeugen verstaut. Dem Betreuungszug gehören zum Beispiel folgende Fahrzeuge an:

  • Betreuungskombi
  • Komandowagen
  • Gerätewagen Verpflegung mit Feldkochherd
  • Gerätewagen Technik+Sicherheit mit Sonderanhänger Strom

Bei verschiedenen Einsatzszenarien besteht außerdem die Möglichkeit, in Groß- und Industrieküchen sowie Turnhallen und Schulen im Landkreis auszuweichen und deren Ausstattung zu nutzen.

Wann wird alarmiert?

 

Zum Einsatz kommt der Betreuungszug bei besonders langen Einsätzen anderer Hilfsorganisationen, im Katastrophenfall oder in Ausnahmesituationen. Beispiele für Einsätze sind:

  • Elbehochwasser Havelberg 2013
  • Großbrand Baumarkt Limburg
  • Vollsperrung Autobahn A3
  • Flüchtlingshilfe
  • uvm.